Rosebank 21 Jahre Single Malt, "The Roses" Edition 1

Rosebank 21 Jahre Single Malt, "The Roses" Edition 1
Serie: Speciality Drinks Ltd. SMS
           Edition 1 "Thrue Love" in nobler Geschenkpackung

Fass-Typ: Vermutlich Bourbon

Stärke Vol.: 55.1 % / 0.7l

Produktion: 498 Flaschen

Destillation: 1995

Abgefüllt: 2016

CHF 700.00

Die erste Auflage einer 7 teiligen Serie! Extrem selten!

Produkte-Details:
Land / Region
Nase
Gaumen
Abgang
Empfehlung
Schottland / Lowland
Brennerei-Geschichte:
Die Brennerei wurde um 1840 durch James Rankine gegründet, wobei auf dem Gelände wohl schon seit 1798 (durch die Gebrüder Stark) Whisky produziert wurde. Gegenüber von Rosebank, auf der anderen Seite des Forth-Clyde Kanals, lag die von John Stark betriebene Camelon Destillerie, welche 1861 geschlossen wurde. Schon vor ihrer Schließung hatte James Rankine die Mälzerei der Camelon Destillerie gepachtet. Nach der Schließung der Camelon Brennerei übernahm sein Sohn R. W. Rankie, der inzwischen auch Rosebank leitete und diese 1864 grundlegend renovieren ließ, die Brennerei samt Mälzerei und ließ 1865 alles bis auf die Mälzerei abreißen. Rosebank war 1914 neben Clydesdale, Glenkinchie, Grange und St. Magdalene eine der fünf Gründungsdestillerien der Scottish Malt Distillers (SMD). Von 1917 bis 1919 wurde nicht produziert. 1968 wurde die alte Mälzerei geschlossen und abgerissen. 1987 ging die Destillerie an United Destillers (UD, heute Diageo), seit Mai 1993 ist die Brennerei geschlossen. 2002 wurden die Gebäude an British Waterways verkauft. Die verbliebene Destillationsausrüstung wurde um die Jahreswende 2008/09 während der Feiertage gestohlen.
Im Oktober 2017 verlautete, dass die Firma Ian Macleod Distillers das Anwesen gekauft habe und zugleich vom Vorbesitzer Diageo die Markenrechte und die verbliebenen Lagerbestände an Rosebank-Whisky; der neue Besitzer arbeite nun an einer Wiedereröffnung der Brennerei.